Zum Inhalt springen

PRP-Vampirlifting - für sichere, nachhaltige Hautverjüngung

Mit Thrombozyten angereichertes Blutplasma (PRP = Plättchenreiches Plasma/Platelet Rich Plasma) wird in der Medizin seit den 1970er Jahren in verschiedenen Fach- und Anwendungsbereichen sehr erfolgreich eingesetzt. Thrombozyten sind reich an Wachstumsfaktoren, Hormonen, Zytokinen und anderen bioaktiven Substanzen, welche die Wundheilung, Gewebereparatur und Zell-Neubildung unterstützen und den Aufbau von Kollagen und Elastin fördern. Neben den ästhetisch-medizinischen Anwendungen wird die PRP Behandlung zur Unterstützung der Wundheilung in der Orthopädie, Kieferchirurgie, Sportmedizin, Schmerztherapie und Traumatologie erfolgreich eingesetzt.

PRP - die effektive Anti-Aging-Methode

In der Ästhetischen Medizin hat sich die PRP Eigenbluttherapie als schmerzarme, sichere und effektive Methode zur flächigen Hautverjüngung bewährt. PRP-Injektionen führen u.a. zu einer Verbesserung der Hautqualität, Verminderung von Faltentiefe und Pigmentflecken sowie zu einer Verbesserung der Hautelastizität. Neben der Produktion von Kollagen und Elastin wird auch die Bildung von Hyaluronsäure angeregt, weshalb die Haut mehr Feuchtigkeit speichert. Die Verdickung der obersten Hautschicht trägt zusätzlich dazu bei, dass die Hautalterung auf natürliche Weise gebremst wird.                                    

Bei erblich bedingtem Haarverlust (Alopecia androgenetica) sowie bei Alopecia areata wird zudem (bei Mann und Frau) der Haarausfall gestoppt und neues Haarwachstum wird angeregt.

Für oberflächliche Hautstimulation wird PRP mit Mesotherapie-Techniken angewendet. Zur Faltenunterspritzung erfolgt die Verabreichung in tiefere Hautschichten. Abhängig vom Ausgangsbefund ist die Kombination mit Hyaluronsäurepräparaten sehr vorteilhaft.

PRP- die häufigsten Anwendungsgebiete:

  • beginnende Hautalterung (Gesicht, Hals, Decolleté und Hände)
  • feine bis mittlere Falten, Augenfältchen, Augenringe, Mundwinkelfältchen, Raucherfalten
  • verschiedene Narben, inklusive Aknenarben
  • durch Sonne gealterte Haut (Gesicht, Hals, Decolleté und Hände)
  • Pigmentstörungen (Gesicht, Hals, Decolleté und Hände)
  • erschlafftes Bindegewebe (Gesicht, Hals, Decolleté und Hände)
  • Stimulierung des Haarwachstums

Modifizierte PRP Eigenblutbehandlung

Nach Blutentnahme wird das PRP aufbereitet und separiert. Aufgrund eines innovativen Aufbereitungskonzeptes ist die Konzentration von Regenerationsstoffen weitaus höher als bei herkömmlichem PRP. Die Behandlung erfolgt mit Mesotherapie-Verfahren und kann abhängig vom Bedarf  mit anderen Methoden der Hautverjüngung (z.B. mit Hyaluronsäure) kombiniert werden. Die Behandlung erfolgt unter örtlicher Betäubung mit einer Creme. Etwa 1 Stunde vor dem Eingriff sollten Sie bitte zum Anwenden der Creme bei uns sein.

Nach einer Aufbautherapie mit 3-4 Sitzungen im Abstand von ca. 3-4 Wochen hat sich das Hautbild sichtbar verbessert. Wenn Sie zu Hautrötungen oder Schwellungen neigen, verschwinden diese spätestens nach 1(-3) Tagen. Am Folgetag kann normalerweise eine getönte Tagescreme oder leichtes Make-up aufgetragen werden.

Vampirlift Nachsorge

Neben der täglichen hydratisierenden (feuchtigkeitsspendenden) Hautpflege ist die Verwendung von UV-Schutz sehr wichtig. Verwenden Sie unbedingt einen Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor von mindestens SFP 30, noch besser SFP 50! Zusätzlich sollten Sie direkte Sonnenstrahlen meiden. Ebenso bitte 3 Tage Hitze meiden, auf Sport verzichten und kein Make-Up auftragen.

Vampirlifting Ergebnisse

Die Revitalisierung von Haut und Bindegewebe hält 1(-2) Jahre an. Im Hinblick auf die vorbeugende Wirkung sind jedoch zumindest 1-2 jährliche Auffrischungen sinnvoll. Das PRP-Vampirlifting (Draculalifting) gilt derzeit als die sicherste und natürlichste Hautverjüngungs-Methode. Einige Patienten lassen sich deshalb fortlaufend sogar in Abständen von 3-6 Monaten behandeln. 

Vor und nach der PRP Therapie bitte beachten:

  • Vor der Behandlung bitte kein Make-Up auftragen.
  • Mindestens 7 Tage vorher und nachher dürfen keine blutverdünnenden Medikamente (z.B. Aspirin) verabreicht werden
  • 2 Tage vorher täglich mindestens 2-3 Liter Flüssigkeit trinken und Alkohol, Nikotin, Kaffee möglichst stark reduzieren
  • Vor der Behandlung ein Essen einnehmen, NICHT nüchtern kommen
  • Nach der Therapie die behandelten Regionen möglichst wenig berühren
  • 1 Tag nach der PRP-Therapie keine schwere körperliche Belastung
  • 7 Tage nach der Behandlung Sonne, Hitze, Bäder, Physiotherapie, Kosmetiktherapie bitte meiden
  • Tägliche Hautpflege mit Lichtschutzfaktor 30-50

PRP Therapie - Gegenanzeigen

  • Hautkrebs, bei Chemotherapie u./o. Bestrahlung, bei hochdosierter Kortisontherapie u./o. Blutverdünnung
  • aktive Akne, Herpesinfektion, Eiterflechte

 

 

Faltenglättung mit Botox

Botox bei Migräne

Botox bei Bruxismus

Faltenunterspritzung

Mesotherapie

 

Behandlungsspektrum:

Botox, Faltenglättung, Hyaluronsäure, Faltenunterspritzung, Mesotherapie, Migräne Behandlung, Bruxismus Botox, Hyperhidrose Botox, PRP Haarwachstum, PRP-Plus Lifting, PRP Vampirlifting, PRP-Plus Eigenbluttherapie