Zum Inhalt springen

Mesotherapie bei verschiedenen Beschwerden

Mesotherapie hat sich von Kopf bis Fuß bei verschiedenen Leiden bewährt.

Heilende & vorbeugende Anwendungen bieten wir bei folgenden Indikationen an:

  • Akne
  • Anosmie (Verlust des Geruchssinnes)
  • Anti-Mückenstich-Therapie
  • Mikrovakzination
  • Muskelverspannungen
  • Parodontitis, Gingivitis, Implantatvorbereitung, Zahnherd
  • Trigeminusneuralgie

Akne: Im Durchschnitt genügt 1 Behandlung pro Monat üder 3 Monate.

Anosmie: Bei Anosmie als Folge von viralen Infektionen erfolgt die Mesotherapie 1-2 x jährlich.

Anti-Mückenstich-Meso: Die vorbeugende Behandlung kann von Kopf bis Fuß bzw. an exponierten Körperbereichen durchgeführt werden. Die Wirkung hält 4-6 Wochen an.

Mikrovakzination: Eine Schutzimpfung bei Abwehrschwäche, Allergie, zur Vorbeugung von wiederholten Atemwegserkrankungen und bei Heuschnupfen. Eine regelmäßige Erhaltungstherapie ist im Frühjahr u. Herbst empfehlenswert.

Muskelverspannungen: Bei chronischen Verspannungen 1 Behandlung pro Monat.

Parodontitis, Gingivitis, Implantatvorbereitung, Zahnherd: Aus ganzheitlicher Sicht kann die Mesotherapie zur Herd- bzw. Störfeld-Sanierung beitragen.

Trigeminusneuralgie: In therapieresistenten Fällen mit langer Leidensgeschichte ist die Mesotherapie auf jeden Fall einen Versuch wert.

 

 

Botox, Botulinumtoxin, Botox Injektionen, Faltenglättung, Hyaluronsäure, Faltenunterspritzung, Mesotherapie, Migräne Behandlung, PRP Haare, Bruxismus Botox Behandlung, Zähneknirschen Botox, Hyperhidrose Botox, PRP Vampirlifting, Eigenbluttherapie