Zum Inhalt springen

PRP-PLus Eigenbluttherapie

Zellfreies Serum wirkt stark entzündungshemmend, regenerativ und bewirkt durch die Zunahme von Kollagen, Elastin und Stammzellen eine deutliche Hautverjüngung. Das beim PRP-Plus Lifting gewonnene Serum ist reich an Signalstoffen, frei von sonstigen Blutzellen und besteht zu 100% aus natürlichen Wirkstoffen Ihres eigenen Blutes. Bei unserem modifizierten PRP-Plus Verfahren kombinieren wir das herkömmliche Exokine Serum-Herstellungsprotokoll vorteilhaft mit bewährten PRP- und PRF-Prozessierungs-Techniken.

Durch klinische Studien dokumentierte Ergebnisse einer Eigenblut-Behandlung:

  • Umkehr der Hautalterung
  • Reduzierung von entzündlich bedingter Hautalterung
  • Gesündere und bessere Hautqualität
  • Verbesserung von Hautelastizität und Hautfestigkeit
  • Strafferes, jüngeres Hautbild und natürlicher "Glow"
  • Zunahme der Wachstumsfaktoren und des Stammzellenumsatzes
  • Erhöhte Kollagen-Produktion und Zunahme von Elastin in der Haut
  • Erhöhte Feuchtigkeit in der Haut

 Anwendungsgebiete des PRP-Plus Verfahrens:

  • Gesicht
  • Hals
  • Decolleté
  • Hände
  • spezielle chirurgische Behandlungen

PRP-Plus-Behandlung Ablauf

Nach der Blutgewinnung erfolgt die herkömmliche Aktivierung der Signalstoffe (Wachstumsfaktoren, Zytokine, Exosomen, Lipidmediatoren) in einem Bioreaktor für mindestens 5 Stunden. Im Anschluss an diese Inkubation wird die wertvolle signalstoffreiche Matrix in einer speziellen Zentrifuge als gelbe Flüssigkeit separiert. Im Unterschied zur herkömmlichen Exokine Zentrifugation wenden wir abhängig von der Indikation nicht nur das high-speed, sondern auch das low-speed Centrifugation Concept an. Das gewonnene Serum kann für mehrere Behandlungen eingefroren werden.

Vor der Behandlung tragen wir gerne eine Betäubungscreme auf. Beim Einspritzen der konzentrierten Regenerationsstoffe kann neben der typischen Hautrötung vorübergehend ein leichtes Brennen oder Kribbeln der Haut auftreten.

Nach einer Aufbautherapie mit 3 Sitzungen im Abstand von ca. 3 Wochen hat sich das Hautbild sichtbar verbessert. Wenn Sie zu Hautrötungen oder Schwellungen neigen, verschwinden diese spätestens nach 1(-3) Tagen. Am Folgetag kann normalerweise eine getönte Tagescreme oder leichtes Make-up aufgetragen werden.

PRP-Plus-Lifting Nachsorge

Neben der täglichen hydratisierenden (feuchtigkeitsspendenden) Hautpflege ist die Verwendung von UV-Schutz sehr wichtig. Verwenden Sie unbedingt einen Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor von mindestens SFP 30, noch besser SFP 50! Zusätzlich sollten Sie direkte Sonnenstrahlen meiden. Ebenso bitte 3 Tage Hitze meiden, auf Sport verzichten und kein Make-Up auftragen.

PRP-Plus-Lift Ergebnisse

Die Revitalisierung von Haut und Bindegewebe hält 1(-2) Jahre an. Im Hinblick auf die vorbeugende Wirkung sind jedoch zumindest 1-2 jährliche Auffrischungen sinnvoll. Das PRP-Vampirlifting (Draculalifting) gilt derzeit als die sicherste und natürlichste Hautverjüngungs-Methode. Einige Patienten lassen sich deshalb fortlaufend sogar in Abständen von 3-6 Monaten behandeln. 

Vor und nach der Eigenbluttherapie bitte beachten:

  • Vor der Behandlung bitte kein Make-Up auftragen.
  • Mindestens 7 Tage vorher und nachher dürfen keine blutverdünnenden Medikamente (z.B. Aspirin) verabreicht werden
  • 2 Tage vorher täglich mindestens 2-3 Liter Flüssigkeit trinken und Alkohol, Nikotin, Kaffee möglichst stark reduzieren
  • Vor der Behandlung ein Essen einnehmen, NICHT nüchtern kommen
  • Nach der Therapie die behandelten Regionen möglichst wenig berühren
  • 1-3 Tage nach der PRP-Therapie keine schwere körperliche Belastung
  • 7 Tage nach der Behandlung Sonne, Hitze, Bäder, Physiotherapie, Kosmetiktherapie bitte meiden
  • Tägliche Hautpflege mit Lichtschutzfaktor 30-50

Eigenbluttherapie - Gegenanzeigen

  • Hautkrebs, bei Chemotherapie u./o. Bestrahlung, bei hochdosierter Kortisontherapie u./o. Blutverdünnung
  • aktive Akne, Herpesinfektion, Eiterflechte

 

 

Faltenglättung mit Botox

Botox bei Migräne

Botox bei Bruxismus

Faltenunterspritzung

Mesotherapie

 

Behandlungsspektrum:

Botox, Faltenglättung, Hyaluronsäure, Faltenunterspritzung, Mesotherapie, Migräne Behandlung, Bruxismus Botox, Hyperhidrose Botox, PRP Vampirlifting, PRP-Plus Eigenbluttherapie, PRP Haarwachstum